Suchen

Kategorien durchsuchen

Suche nach Datum

<< April 2018 >>
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30

Gefundene Einträge

Das "D-Wort", oder wenn das Kind mit dem Bade verschüttet wird

  Ein Blogeintrag unseres Trendsetters Hugenschmid von inside-it.ch hats wieder mal gezeigt. Nur weil man eines der vielen "D-Wörter" verwendet, wenn man mit Entscheidern aus der Wirtschaftswelt spricht, zeugt dies nicht zwingend von Vernunft oder Weitblick des schon transformierten Digital Admirers (was auch immer das sein mag...) Doch hat man auch mir in diesem …

Eins nach dem anderen - Devops und Agilität mal anders erklärt

Weil in der IT- und Digitalisierungs-Welle, so oft mit Devops, Agile und anderen Wortmonstrositäten aufgewartet wird.... Werte Auguren, Propheten und Evangelisten der Devops- und Agile-Zunft.  Agilität hat viele Facetten, manche davon sind unerwartet ähnlich zum realen Leben... Als Herrchen eines lerngierigen und gleichzeitig eigenwilligen Parson Russel-Terriers, …

Immer langsam mit den jungen Pferdchen - Service Integration and Management - Tools zur Steuerung, gibts das ?

Es gibt zwei Dinge, mit denen Sie jede Führungskraft, selbst als Berater begeistern können. Sprich in einfachen Bilder zeige funktionierende Beispiele Genau das versuche ich nun, wenn ich den Zusammenhang SIAM (Service Integration and Management) und notwendige technische Hilfsmittel erläutern   Sie als werter Leser mögen sich kurz einmal …

Der durchdachte Prozess - das unbekannte Wesen

  When wicked problems occur - Bestpractice approaches fail! Sobald sich die Ahnungslosigkeit derer zeigt, die es gewöhnt sind auf bekannte und vorkonfektionierte Situationen in Schablonenform, prompt, perfekt und unbrauchbar zu antworten, brauchts zwei Dinge: 1. Die Tür durch die die prompt agierenden Perfektionisten leise abtreten dürfen 2. Erklärungsmodelle und …

Digitales Gestürme und Fragen die wirklich bewegen

Herr Steigele, was halten Sie von dem Gestürm rund um die Digitalisierung?   Antwort: Ich selbst halte weder etwas vom inflationären Gebrauch des Wortes Digitalisierung, noch etwas von der Neigung seine eigene Ahnungslosigkeit hinter diesem Wort zu verbergen. Danach kam der Gesprächspartner mit einer Folgefrage auf den Punkt: Welche Wirkung hat der Gebrauch …

When the Technocrates are leaving the field - Design Thinking begins

oder auf deutsch - wenn es darum geht, unstrukturierte Problemstellungen für den Kunden zu lösen, streichen die Bestpractice-Päpste und Schema-Gurus die Fahnen, doch die Design-Thinker blühen Sinn und Zweck dieses Blogs soll es sein, diesem neuen Modetrend rund um die Agilität, der Disruptivität und Digitalisierung ein paar Erfahrungswerte aus dazu besuch…

Service - System - Filterblasen und Kopfgeburten - Was passiert, wenn man sich in seiner ITIL-Welt einsperrt

Im Hinrotzen von Kopfgeburten und ausgeklügelten Systemen sind sie unschlagbar, die Herren Techies und Berater, aber von praktisch gelebter Dienstleistungskultur haben sie keinen blassen Schimmer! Zugegeben, dieser emotionell dargebrachte Missmut hätte auch mir gelten können, der obige Spruch kam aber neben mir, unerkannt (meiner einer war wie üblich krawattenfrei und …

8 Schätze für die digitale Transformation

Frage eines COO aus einem Industrieunternehmen: Das Gerede um die digitale Transformation ist gut und schön, aber welche Kompetenzfelder müssen meine Mitarbeiter abdecken, damit dieses Thema nicht zum selben Desaster wird, wie die e-Business-Blase? Antwort: Nach der Maxime, dass nur das erfolgreich sein wird, was von Kunden als wertvoll angenommen und von Unternehmen …

Was - Wie - Warum - Womit - Warum sich Prozessoptimierungen so gut Geld verdienen lässt

Es geschah schon vor längerer Zeit, als meiner an einer Konferenz für die Digitalisierung von Maintainance-Prozessen in die Diskussion eines COO mit einem Vertreter der Lean-Fraktion die Klingen kreuzte. (Anmerkung: Dieselbe fand in Deutschland in industriellem Umfeld statt, dort herrscht ein etwas direkterer und stark lösungsorientierter Diskussionsstil). Ausgelöst wurde …

Lernen und Kompetenzentwicklung in Zeiten der digitalen Transformation - eine Orientierungshilfe - Teil 1

Es gibt Bereiche in meinem Unternehmen, da brauche ich Mitarbeiter die, die nach dem Warum fragen. Es gibt Bereiche, da brauche ich Mitarbeiter, die nach dem "Wie"  einer Lösung fragen und letztendlich auch einige, die wissen, wie ich das "Wie" und "Warum" in Balance bringe. Dementsprechend gestalten sich auch die Bedürfnisse im unternehmensinternen …

Warum Stupidity Management und Servicedesign Thinking zusammengehören

  Was macht digitale Dienste wie Facebook, Twitter und Uber so erfolgreich? Nun Ihre Nutzung selbst ist so einfach, das selbst Soldaten, Fussballer und Kleinkinder sie sofort bedienen können! Und just hier (in einem Umfeld in dem Intelligenz, Knowledgeworkers, Wissengesellschaft und lernende Organisation als Buzzwords en vogue sind) ergeht nun folgender Kampfruf: Wer dumm denkt,…

Best Practice nach ITIL oder das teure Kratzen an der Oberfläche

Warnung an den Leser: Die folgenden Zeilen können weh tun - und das ist gut Vorher aber noch eine kleine Einführung. Im Rahmen eines Abklärungsgespräches mit einem mittelgrossen internen IT-Provider kamen folgende Projektziele zur Sprache:   Verbesserung der Incident- und Request-Prozesse wegen laufendem Anstieg des Betriebsbudgets Nachdokumentation …

Digitalisieren von - Arbeitsabläufen - Teil 4 - wie Business und IT auf einer Basis arbeiten können

  Wieviel vereinfacht sich für mich, wenn meine Dienstleistungsabläufe digitalisiert sind? Sehr viel, aber eines sicher nicht, die Steuerung und die Kontrolle. Die wird, falls sie sich nicht von Anfang an darum kümmern, immens. Der Grund dazu: Sehr oft kümmert man sich im Rahmen der Digitalisierung nur um die Digitalisierung der Abläufe selbst, nicht aber um …

Digitalisieren von Arbeitsabläufen - Teil 3 - Zuerst Denken, dann "Pinseln"

Da stellte mir doch ein Leiter des Qualitätsmanagements in einem Servicebetrieb die Frage, warum es so für die innerbetrieblichen Leistungserbringung so  viele schön gepinselte Prozessdiagramme in noch viel mehr schön eingeordneten Prozessdokumenationen gibt, aber es trotzdem im alltäglichen Ablauf immer wieder Probleme gibt. Meine Antwort : Nun den Prozessanwend…

Servicedesign Roadmap - Teil 2 -Customer Experience-Journeys - oder der Kunde und die Geisterbahn

Wenn ich schon vor dem User-Acceptance Test gewusst hätte, welche Zumutungen auf meine Kunden zukämen, ich hätte es ganz anders angegangen. Dieser Satz, respektive dieser Gedanke, oft nicht ausgesprochen, aber sehr oft gedacht.  Das Problem dahinter ist, dass das Thema Digitalisieren von Prozessen oder gesamthaften Dienstleistungsabläufen, die Technologen und …

Digitalisieren von Arbeitsabläufen - Teil 2 - Das Leistungs- und Prozess-Inventar als Ausgangspunkt - Roadmap Teil 2

Das mit dem Digitalisieren ist so eine Sache. Alle wollen alles, immer sofort und überall gleichzeitig. Es wäre mehr als nur hilfreich, wenn hier mit entsprechenden Prioritäten und Grundlagen gearbeitet werden könnte.  Es wäre vor allem zielführend alte Abläufe nicht einfach eines zu eins zu digitalisieren, sondern wirklich den neuen Anforderungen folgend…

Digitalisieren von Arbeitsabläufen - Eine Roadmap - Teil 1

  Da haben wir es wieder mal. Ein neues Reizwort: "Digitalisieren". Im Grunde genommen ein alter Hut, aber einer der immer wieder kommt und nur wegen eines einzigen Unterschiedes nun wirklich zum Thema wird. Während es zu Zeiten der Automatisierungs- und späteren e-Business-Welle immer nur ein geringer Anteil an betroffenen Benutzern (gemessen am gesamten Benutzerp…
Datum: 17:11:52 12.07.2015
Kategorien: Arbeitsabläufe gestalten, digitalisieren und optimieren
Schlüsselwörter: