counter

Resilienzfaktor - CIO ?

25.06.2020 20:37:44 | Helmut Steigele | 0 Kommentare
Welche Rolle hat die IT innerhalb des Unternehmens? Tja, diese Frage stellt man sich seit ewigen Zeiten. Mir selbst begegnete die Frage seit Mitte der 90er im letzten Jahrhundert.

Doch manchmal stelle ich mir die Frage, ob in diesem Themen manche etwas dazugelernt haben oder nicht. Auslöser für diesen Beitrag war ein Artikel in einem sonst qualitativ sehr hochstehenden online-Medium in der schweizerischen IT-Szene.

Hier der Link dazu: https://www.inside-it.ch/de/post/muss-der-cio-befoerdert-werden-20200625

Für alle, die den Mut gefasst den Artikel zu lesen, noch mehr für jene, die ihn nicht gelesen haben: 

 

Unter dem Aspekt der augenblicklich ablaufenden Ereignisse rund um Corona, der derzeit zu verdauuenden Schocks in Supply Chains, den eingetretenen Nachfrageeinbrüchen und den Effekten der "distanced Economy" mag vielleicht vielen der Gedanke gekommen sein, den ich hier nun schriftlich äussere.

Das sind Fragen, die derzeit kein Unternehmen wirklich weiter bringen!


Sehen wir sie uns einmal kurz an:

  • Werden die CIOs nach Corona in Ihrem Unternehmen weiter geschätzt
  • Müssen CIOs zwingend in die GL
  • Ist der CIO Ihres Unternehmens fit dafür
  • Was sollten die Prioritäten Ihres CIOs nun sein


Nebst der Tatsache, dass inside-it von vielen in der IT-Branche, bei Carriern, Providern, Distis als primäres Informationsmedium genutzt wird, die Fragen, werden jene, die mit CIOs arbeiten müssen, wohl kaum in der Masse erreichen, die eine stichhaltige Antwort liefern können.  Was auch immer als Antwort rauskommen wird, es wird bei einer Nabelschau der IT-Affinen Akteure bleiben. 

Gleichzeitig wird hier die Frage nach der Wertschätzung des CIO einfach zur Unzeit gestellt. Bei den angeführten Prioritäten, würde ich keine einzige der Prioritäten als Unternehmensleiter überhaupt in Betracht ziehen. 

 

Was aber haben jene, mit denen ich schon seit längerem zu diesem Thema immer im Gespräch bin (grossteils Industrie, zwei Versicherer, mehrere Fintechs) zur im Zentrum stehenden Frage von sich gegeben. 
 

  1. Die Rolle des CIOs richtet sich bei mir danach, wie ich selbst als Unternehmen jetzt und in Zukunft mein Geld verdienen werde
  2. Ich erwarte von meinem CIO, dass er ein verlässlicher Leiter, Entwickler und Ideenspender und Realisator in der Informationslogistik und Informationsversorgung meines gesamten Unternehmens ist
  3. Ich erwarte, dass mir mein CIO Ideen liefert, wie und mit welchen Mitteln er das gesamte Unternehmen vorwärts bringt, schafft er es nicht, mir diese Antworten zu liefern, so wird er im besten Fall als Leistungsbereitsteller straff geführt, hat aber ansonsten keine relevante Rolle in meinem Unternehmen

 

Und nun mag man mich kreuzigen, mich mit ewigem Schweigen und Verdammung bestrafen, aber genau diese Antwortmuster hab ich vor Corona zu hören bekommen, während derselben und jetzt sind folgende Fragen dazu gekommen:
 

  • Wie schaffe ich es mit meinem CIO nach dem Corona Impact wieder ins Geschäft zu kommen
  • Wie kann mich der CIO  und seine IT während der Recovery-Phase mit zielführenden Informationen zeitgerecht versorgen
  • Wo kann die IT einen Beitrag leisten, um die "aufgezwungene" Distanz im Tagesgeschäft durch Technologieeinsatz zu überbrücken
  • Wie kann ich mit Hilfe der IT neue Geschäftsideen, Geschäftsmodelle und Verdienstmöglichkeiten aufbauen
  • Wo kann mir die IT vor kommenden neuen "Einschlägen" entsprechende Assistenz liefern, wo kann ein CIO einen Beitrag zur organisationalen Resilienz leisten

Sie sehen wahrscheinlich schon die Diskrepanz zwischen Artikel und der von mir wahrgenommenen Realität. Keine einzige der obigen Fragen ist derzeit von irgendeiner Relevanz.

Nichtsdestotrotz, hier die Antworten, die ich auf die gestellten Fragen geben würde:

 

  • Werden die CIOs nach Corona in Ihrem Unternehmen weiter geschätzt
    • Ich hoffe es inständigst, doch jetzt werden CIOs noch mehr gefordert sein, als die letzten drei Monate. Und Dankbarkeit ist in der schnell-lebigen Wirschaftswelt ein generell flüchtiges Gut.
  • Müssen CIOs zwingend in die GL
    • Das ist vom Geschäftsmodell des Unternehmens abhängig, vom Verständnis für Geschäftsablauf und Geschäftsmodell und von den vom CIO vorgebrachten und realisierten Beiträgen. Manchmal sind die  "Informationsversorgung und Logistik" und die Beiträge eines CIOs lebenswichtig (ergo GL), manchmal wirken sie geschäftsstabilisierend aber nicht erfolgsbestimmend (ergo in der Linie).
  • Ist der CIO Ihres Unternehmens fit dafür
    • Ich zweifle nicht daran, dass es viele CIOs gibt, die es schon geschafft haben nicht nur in Technologien, sondern auch in Geschäftsmodellen, Leistungsketten, in Unternehmens-Risiken und im Sinne eines Unternehmers im Unternehmen zu denken und zu handeln (das ist das, was es jetzt braucht). Doch sehe ich mir die "Einstellungsprofile" an, nach denen CIO-Positionen ausgeschrieben werden, so hat man diese Qualifikationen bis jetzt gar nicht von CIOs expressis verbis verlangt, wieso sollen sie sie also jetzt plötzlich erfüllen können
  • Was sollten die Prioritäten Ihres CIOs nun sein?
    • Beiträge und Ideen liefern und realisieren, die ihr Unternehmen aus stürmischem Fahrwasser der derzeitigen Krise herausbringen. Buzzwording und Fragen nach der korrekten Positionierung sind jetzt nachrangig!


Womit wir bei der Sicht derer wären, die sich derzeit mehr mit der Frage beschäftigen, ihre Unternehmen wieder zu stabilisieren und auf eine neue Zukunft auszurichten. 

 

Diese Menschen stellen sich derzeit die Frage, wie sie ihre Liquidität, ihr Tageschäft, ihr jetziges und künftiges Geschäftsmodell, ihr Leistungsangebot und ihre interne Informationsversorgung so anpassen, dass sie zukunftsfähig bleiben. Jeder CIO, der also hier mit Ideen, Ergebnissen und dem entsprechenden politischen Geschick hier etwas beitragen kann, wird wohl in der Wertschätzung mehr Profil erhalten, als jene, die nach den Pfaden und Mustern arbeiten, die vor Corona ihre Gültigkeit hatten.

Ankündigung für den nächsten Recovery-Blog: Was es mit dem Schlagwort "Ecosystem" und "contactless Economy" auf sich hat und wie CIOs und CDOs davon profitieren können.

Kommentar hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden.