Blogmeldung anzeigen

Verloren im Service-Bildungsdschungel

17:47:06 10.07.2015 gepostet von helmut.steigele@cascadeit.ch um 17:47:06 10.07.2015


Es ist eine Herausforderung so alt wie das Berufsleben selbst.

Da gibt es die Einstellung die von jedem ein lebenslanges Lernen und Fortbilden fordert, bei der aber ab dem Zeitpunkt wo es ans Budget geht, enau dieses Lernen an folgenden Hindernissen scheitert:

Es wird seitens eines Arbeitgebers nur das finanziert,

 

  • was direkt einem Projekt dient
  • was sofortige Wirkung auf die Arbeitstätigkeit und Produktivität des Bildungswilligen zeigt
  • was nachhaltig im Sinne eines Qualifikationspfades weiter entwickelt werden kann
  • was im Rahmen einer klaren Kursbeschreibung oder eines Laufbahnbildes als notwendig, vorgesehen oder nutzbringend klassifiziert ist.


Das Problem.

Keiner der Entscheider wird durch Kursanbieter oder Personalabteilungen derzeit so gut informiert, dass er einen fundierten Bildungsentscheid fällen könnte.

Einige der möglichen Gründe dazu:

  • Es liegt innerhalb des Unternehmens kein Konzept für den Auf- und Ausbau des eigenen Humankapitals vor
  • Es gibt keinerlei Orientierungshilfe für Linie und Personalabteilung im Bereich der Kompetenz- oder Laufbahnplanung
  • Sollte an der Linie (dort, wo die Projekte laufen) entschieden werden, so sind keine Informationen über das "Welches Training hilft bei welchem Projekttyp" vorhanden
  • Kursanbieter selbst, denken bei der Vermarktung nicht in Laufbahnkonzepten, sondern in "maximale Last pro Kurs- minimaler Aufwand", also eher wie Broker, die einfach alles verhökern, was eben Umsatz bringen kann, solange es nur eine sexy Kursbeschreibung und einen brauchbaren Trainer dafür gibt

 

Wäre ich nun in der Position eines Bildungswilligen, ich würde in dieser Situation

  • nur zu jenen gehen die entweder als Praktiker wissen, was man wo braucht
  • oder zu der Instanz, die sich mit Laufbahnentwicklung und Matching von Kursangeboten auseinandersetzt (Kompetenzplaner)


Doch wo wären diese Spezialisten ausfindig zu machen?


Die Antwort dazu fand sich schon vor Jahren Fussnoten der ITIL-Literatur. Dort wurde das sogenannte Skills Framework of Information Age (SFIA) erwähnt. Ein Rahmenwerk, das laufend weiterentwickelt wurde und sich mit Befähigungen und Qualifikationsstufen für konkrete Aufgaben auseinandersetzte.


Beispiel:

Ein Projektleiter im Aufgabenfeld Enterprise Resourceplanning in der Branche X sollte folgendes beherrschen:

- Einsatz gebräuchlicher PM-Methodologien - Stufe 4 (Begriffe Verstehen, Anwenden, Umsetzen, kritisch auf Einsatzwürdigkeit hinterfragen)
- Zeitplanungstechniken einsetzen - Stufe 4 (wie oben)
- Verstehen betriebswirtschaftlichen oder organisatorischen Kontexts - Stufe 3 (Verstehen, Anwenden und auf eigenen Aufgabenbereich umsetzen)
- Kenntnis und Einsatz von Methoden des technischen und fachlichen Testens - Stufe 3 (wie zuvor)

Wenn man nun laufend diese Anforderungen sammelt und auf konkrete Bildungsformate hin rastert, so kann man daraus regelrechte "Bildungs- und Kompetenzlandkarten" aufbauen, die als Orientierungsgrundlage für Bildungsentscheide herangezogen werden.

Hier die Stichworte und Links, welche bei der Suche nach einem nachhaltigen Bildungsanbieter oder Berater helfen können:

 

Für all jene, die für das Thema "Digitalisierung und informatikgestütztes Dienstleistungsmanagement" eine Kompetenzlandkarte mit Matching der jeweiligen Kursformate suchen sei dieser Link empfohlen:

 

 

Im Rahmen dieser Blogreihe werden nun in Folge die Themen weiterverfolgt:

  • Skill und Competenceprofiling im digitalen Servicemanagement
  • Welches Kursformat und Zertifikat ist für welche Projektaufgaben einsetzbar (mehrere Posts, nur auf international anerkannte Kursformate ausgerichtet)
  • Welche Lernformate (e-Learning, Classroom, Blended, Games, Simulationen) machen wann Sinn?

Es soll all jenen (Entscheidern wie Bildungswilligen) helfen, die sich im Bildungsdschungel zurechtfinden wollen. Wer nicht warten will, kann mich direkt kontaktieren.

Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung

BlinkList (http://www.blinklist.com) Blogmarks (http://www.blogmarks.net) del.icio.ous (http://del.icio.us) Digg (http://www.digg.com) Facebook (http://facebook.com) Folkd (http://www.folkd.com) Furl (http://www.furl.net) Google + (http://plus.google.com) Google Bookmarks (http://www.google.com/bookmarks/) Linkarena (http://www.linkarena.com) Mister Wong (http://www.mister-wong.de) Newsvine (http://www.newsvine.com) OneView (http://oneview.com) reddit (http://www.reddit.com/) Squidoo (http://www.squidoo.com) Stumble Upon (http://www.stumbleupon.com) Technorati (http://www.technorati.com) Twitter (http://twitter.com) Webnews (http://www.webnews.de) Yahoo My Web (http://myweb2.search.yahoo.com) Yigg (http://www.yigg.de) 
Bewertung
Aktuelle Bewertung BewertungBewertungBewertungBewertungBewertung
Durchschnittliche Bewertung Ø 5.50
Anzahl Bewertungen 4
Ihre Bewertung Bewertung abgeben: 1Bewertung abgeben: 2Bewertung abgeben: 3Bewertung abgeben: 4Bewertung abgeben: 5Bewertung abgeben: 6Bewertung abgeben: 7Bewertung abgeben: 8Bewertung abgeben: 9Bewertung abgeben: 10

Kommentare

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.