Suchen

Kategorien durchsuchen

Suche nach Datum

<< Dezember 2018 >>
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31

Gefundene Einträge

Zukunftsoptionen für das ITSM - lieber forensisch denken, als sich Harry Potter Methoden zu bedienen

Im Rahmen einer betriebsinternen Schulung zum Thema Servicemanagement stellte mir ein Kunde vor einigen Monaten die Frage, wie ich denn die Zukunft des IT-Servicemanagements sähe, jetzt da alles mit Digitalisierung, Agilität und Disruption gänzlich neuen Rahmenbedingungen folgen müsste. Meine Antwort dazu war, dies sei wohl ohne entsprechende Analyse von Umfeld, der Sichtung…

Warum sich im ITSM manches ändern wird - alles VUCA oder was

Gekannt, hab ich ja das VUCA-Konzept schon länger (es war in den frühen 90ern während meiner Militärzeit), aber dass selbiges jetzt selbst für die Digitalisierung und das IT-Servicemanagement entdeckt wurde, hat mich freudigst überrascht. Und doch, es macht Sinn. Stellen Sie sich vor Sie sind Leiter einer Service-Einheit und haben es mit permanent neuen und sich …

CYNEFIN oder wie man in der neuen Komplexität überlebt

In den letzten Blogs, haben wir Leitwerke und betriebswirtschaftliche Einflüsse zum künftigen IT-Servicemanagement thematisiert (VUCA-Modell), nun aber stellt sich die Frage, wie sich denn die Denkmuster aus VUCA und CYNEFIN denn konkret auf das tägliche Management im digitalen Kontext oder dem "agilen Servicemanagement" gestaltet. Zuallererst stellt sich Situation …

Wo ist Agilität und Lean Thinking im ITSM angesagt und Warum?

In den letzten Blogs ging es um die Grundlagen künftiger ITSM-Führungsgrundsätze und Entscheide. Nun aber gehts ans Eingemachte. Kam es doch im Rahmen von Fokussierungsworkshops, die von mir betreut wurden, doch oft zu folgenden Fragen:   Wo endet für mich als Dienstleister die agile Welt und wo kann ich mich auf Bewährtes verlassen? Warum entscheide ich …

Von Zeichen, Wundern und Fortschritten - VeriSM Unwrapped and Applied

Vor knapp einem Jahr publizierte ich hier einen Blog zum Thema VeriSM und welches Potential dahinter steckte (hier der Link dazu): Grosso modo, lies ich damals den Eindruck stehen, dass die Autoren Feigheit vor dem Feinde zeigten, viel Wind machten, aber das Brauchbare sich darauf beschränkte, dass alles eine gute Übersicht mit einem durchaus valablem Umsetzungsmodell sei. Nun ist …
Datum: 18:59:50 09.11.2018
Kategorien: Services gestalten, digitalisieren und optimierenServicedesign Thinking und Digitale Transformation
Schlüsselwörter: 

Wie baut man ein Big Data Center of Excellence auf ?

Wie baut man ein Big Data Center of Excellence auf. Gibts dazu ein Beispiel, einen Handlungsrahmen oder ähnliches Vorab, der Aufbau eines solchen "Centers" hängt immer vom Leistungsspektrum ab, welches angeboten wird (untenstehend dargestellt, das volle Spektrum)                  …

Technische Herausforderungen im Big Data Kontext

Herr, vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun! Den Vorwurf dürfte man eigentlich weder Techniker, noch Business-Entscheider im Big Data Kontext machen. Als Adressaten sollten hier eigentlich all die Evangelisten, Technologie-Päpste und Subject Matter Experts (ob selbst oder fremd ernannt) gelten, welche durch den Wust und die Vielfalt an Inhalten, die Sie von sich geben, final …

Aktivitäten im Big Data Kontext

Wie läuft eigentlich eine typische "Big-Data-Operation" Der werte Leser, wird in der Zwischenzeit schon bemerkt haben, dass sich während der von mir  Enterprise Big Data Workshops, allfällig gestellte Fragen noch immer nicht nach der Technologie, sondern nach Zweck, Nutzen, Aufwand und prozessualen Elementen gefragt wird.   Etwas, was mich selbst …

Skills und Aufgaben innerhalb eines Big Data Center of Excellence

Mit den richtigen Leuten, lässt sich die Welt aus den Angeln heben!   Welche Kompetenzen und Potentiale sind daher für den Betrieb eines Enterprise Big Data Center of Excellence von Relevanz: Gehen wir hier kurz zurück zu dem, was den Leistungsauftrag des EBDCoE umfasst:   Analyseauftrag entgegennehmen - Scope eingrenzen - Aussagezweck zur Analyse eingrenze…

Einsatzzweck und Scope eines Enterprise Big Data Center of Excellence

Big Data einsetzen, bedeutet zuallererst eines: Festlegen, wo man im Wettbewerb langfristig lernfähig bleiben muss (wo also Informationsversorgung erfolgskritisch ist) und wo es sich durch Wissensgewinn lohnt neue Fähigkeiten für den Markt zu entwickeln. Ein Ausgangspunkt dazu wäre es fortlaufend sowohl strukturierte, wie unstrukturierte Informationen entlang des Erlebnis…

Der Leistungsauftrag eines Big Data Center of Excellence

Enterprise Big Data Center of Excellence - Häh Also gut, einfacher: Jeder Mensch besitzt Erinnerungs- und Lernvermögen, jedes grössere Unternehmen behauptet von sicher innovativ und lernfähig zu sein nd jeder Staat verfügt über etwas wie "Intelligence" innerhalb seiner Verwaltungsstrukturen. Das Enterprise Big Data Center of Excellence, wäre …

Zum Aufbau eines Big Data Service - was es zu beachten gilt

Einfache Frage: Was muss ich tun, um das Thema Big Data für mich als Unternehmen nutzbar zu machen? Einfache Antwort: Am besten als Service beziehen, wenn Sie intern dazu die Ressourcen haben, umso besser, ansonsten selbigen als Service beziehen und hoffen, dass der Provider weiss, was er Es bleibt aber immer noch das Risiko, dass der Provider auf Big Data macht, aber instinktiv …

Digitales Blendfeuer und strategischer Durchblick - Wie man hippen Digi-Beratern nicht auf den Leim geht

Da war sie, die Schlagzeile, zu jenem Artikel, die vielen Unternehmensführern, Verwaltungsräten und zwangsvergewohltätigten Digitalisierungsverantwortlichen gerade noch gefehlt hat: Digitale Blender: Wie Hipster-Berater den Unternehmen unnötige Produkte aufschwatzen.  Ja, was soll das denn nun wieder, wie soll man vernünftige zukunftsfähige Entscheide …

Das "D-Wort", oder wenn das Kind mit dem Bade verschüttet wird

  Ein Blogeintrag unseres Trendsetters Hugenschmid von inside-it.ch hats wieder mal gezeigt. Nur weil man eines der vielen "D-Wörter" verwendet, wenn man mit Entscheidern aus der Wirtschaftswelt spricht, zeugt dies nicht zwingend von Vernunft oder Weitblick des schon transformierten Digital Admirers (was auch immer das sein mag...) Doch hat man auch mir in diesem …

Man kann nicht alles können - was die digitale Transformation - SIAM und die IT von morgen verbindet

Herr Steigele, ist das Thema SIAM für mich als Leiter einer mittelgrossen IT-Einheit von Relevanz? Falls Ihnen die letzten Jahre ausreichend Zeit geblieben ist, sich auf den Leistungsauftrag von morgen einzustellen, sehe ich keinen Handlungsbedarf. Ansonsten wird Sie die Thematik einfach überrollen, ergo denke ich, eine gewisse Relevanz wirds wohl geben. Das gute daran, …

Digitales Gestürme und Fragen die wirklich bewegen

Herr Steigele, was halten Sie von dem Gestürm rund um die Digitalisierung?   Antwort: Ich selbst halte weder etwas vom inflationären Gebrauch des Wortes Digitalisierung, noch etwas von der Neigung seine eigene Ahnungslosigkeit hinter diesem Wort zu verbergen. Danach kam der Gesprächspartner mit einer Folgefrage auf den Punkt: Welche Wirkung hat der Gebrauch …

When the Technocrates are leaving the field - Design Thinking begins

oder auf deutsch - wenn es darum geht, unstrukturierte Problemstellungen für den Kunden zu lösen, streichen die Bestpractice-Päpste und Schema-Gurus die Fahnen, doch die Design-Thinker blühen Sinn und Zweck dieses Blogs soll es sein, diesem neuen Modetrend rund um die Agilität, der Disruptivität und Digitalisierung ein paar Erfahrungswerte aus dazu besuch…

Ist ISO20000 ein Rohrkrepierer - Der Geschichte Teil 1

Meine Beraterkollegen und -Innen werden darob dieses Blogtitels entweder sorgenvoll die Stirn runzeln, an eine gezielte Provokation seitens des Autors denken oder schlichtweg meinen, Sie seien im falschen Film. Nichts von alledem ist beabsichtigt, doch wird es nicht ganz zu vermeiden sein.... Hier der Auslöser: Ein Kunde aus der Schweiz fragte mich wieviele Neuzertifizierungen es …

8 Schätze für die digitale Transformation

Frage eines COO aus einem Industrieunternehmen: Das Gerede um die digitale Transformation ist gut und schön, aber welche Kompetenzfelder müssen meine Mitarbeiter abdecken, damit dieses Thema nicht zum selben Desaster wird, wie die e-Business-Blase? Antwort: Nach der Maxime, dass nur das erfolgreich sein wird, was von Kunden als wertvoll angenommen und von Unternehmen …

Warum Stupidity Management und Servicedesign Thinking zusammengehören

  Was macht digitale Dienste wie Facebook, Twitter und Uber so erfolgreich? Nun Ihre Nutzung selbst ist so einfach, das selbst Soldaten, Fussballer und Kleinkinder sie sofort bedienen können! Und just hier (in einem Umfeld in dem Intelligenz, Knowledgeworkers, Wissengesellschaft und lernende Organisation als Buzzwords en vogue sind) ergeht nun folgender Kampfruf: Wer dumm denkt,…